Liebe Kunden,

aufgrund der aktuellen Corona-Lage mit immer mehr Infizierten

müssen auch wir die Arbeitsabläufe unserem Hygienekonzept anpassen.

Wir werden dies ab sofort wieder so handhaben wie im Frühjahr zu Beginn der Krise.

Damit nicht die ganze Belegschaft bei einem möglichen Coronafall in Quarantäne muss,

arbeiten wir absofort nur noch mit „2-Mann-Kolonnen“.

Auch werden wir die Mitarbeiter in den Kolonnen nicht mehr tauschen.

Unser Fuhrpark und Werkzeugausrüstung lässt das auf jeden Fall zu.

Der Vorteil für Sie und für uns liegt eindeutig darin, das der Geschäftsbetrieb

im Normalfall bei einer Infektion eines Mitarbeites nicht komplett eingestellt werden muß,

sondern weiterbetrieben werden kann, wenn auch in einem geringeren Umfang.

Natürlich ist das keine „100-Prozent-Absicherung“, aber eine Risikominimierung.

Der Nachteil dabei ist, gerade bei Dachsanierungen (wo „Man-Power“

angesagt ist“),

das diese Arbeiten nun länger dauern.

Auch kann es zu Terminverschiebungen kommen.

Wir bitten dies der aktuellen Lage zu entschuldigen und hoffen auf ihr Verständnis.

Laut unserem Hygienekonzept sind unsere Mitarbeiter angehalten, geschlossene Räume nicht zu betreten.

Wir werden alle Arbeiten, so möglich, von außen ausführen.

Sollte bei angefangenen Projekten ein Betreten von Innenräumen erforderlich werden,

gilt Maskenpflicht.

Neue Projekte, die ein Betreten der Innenräume erforderlich machen,

werden um 4 Wochen (siehe auch Teil-Lockdown Gesetzgeber) ausgesetzt.

Sollten Sie in Kontakt mir unserem Mitarbeiten treten, dann bitte nur im Freien

und achten Sie auf den nötigen Mindestabstand und auf eine kurze Gesprächsdauer.

Vieles können wir auch per Email, Whatsapp und Telefon klären.

Diese Vorgehensweise dient unserem und ihrem Schutz.

Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Horbach